Marokko: Ales Fès in neuem Glanz

Das Gerberviertel von Fés mit seinen Farbbottichen ist weltberühmt.

Der US-Kongress investiert über seine Stiftung 700 Millionen US-Dollar in den Erhalt der historischen Königsstadt Fès. Das Projekt in Marokko soll Pilotcharakter haben und den Exodus der Einwohner bremsen.

Kategorie: Afrika

Namibia: Auf Schleichwegen zu den Leos

Auf dem Gebiet von Okonjima sind Leoparden gut geschützt. Hier kann man sie auf Walking-Safaris besuchen.

Namibia gilt als Mietwagenparadies. Aber nur, wer bisweilen aussteigt und läuft, trifft auf Buchmänner, Diamantenschürfer und gut bewacht auf Leoparden.

Kategorie: Afrika, Namibia

Marokko: Der Wassermann von Tinjedad

Nach dem Sonnenaufgang warten die Dromedare im Erg Chebbi auf den "Abtransport" der Reisegäste zurück nach Merzouga.

Im Süden Marokkos schicken zahlreiche Veranstalter auch Normaltouristen für eine Nacht in die Wüste. Wer möchte, der reitet zu seinem Nachtlager in den Dünen.

Kategorie: Afrika

Simbabwe: Zeit für die Fälle

In verschiedenen Kaskaden stürzt der Sambesi an den Viktoriafällen in die Batokaschlucht.

Simbabwe wurde als attraktivstes Reiseziel 2014 prämiert. Viele Veranstalter kehren zurück und vermarkten die vielseitigen Möglichkeiten für Tierliebhaber, Wanderer oder Kanuten. Beim Elefantenritt kommt man den größten Bewohnern...

Kategorie: Afrika

Südafrika: Erst brüllen, dann wird's gemütlich

Erst etwas brüllen, dann wird’s gemütlich. Wenn die Löwen erstmal in Hitze sind, kann das Liebesspiel zwei Tage lang dauern.

Im staubtrockenen Dreiländereck von Südafrika, Botswana und Namibia liegt eine der einsamsten Naturlandschaften der Erde. In den Dünen und Trockentälern des Kgalagadi Transfrontier Parks haben Löwen noch das Sagen.

Kategorie: Südafrika, Afrika

Sie sehen Artikel 1 bis 5 von 15

1

2

3

vor >