Kategorie: Fundstücke

Auch Komik im Kloster

Von: Martin Wein

Erst kam die Promotion in Molekulargenetik am Pasteur-Institut Paris. Dann zog sich Mathieu Ricard 1974 in den Himalaja zurück. Als offizieller französischer Dolmetscher des Dalai Lama ist er seither immer wieder durch die Region gereist mit der Kamera im Gepäck. In einem neuen opulent ausgestatteten Bildband zeigt Ricard nun das erst letztes Jahr zur Demokratie gewandelte buddhistische Königreich Bhutan aus der Perspektive des positiv gestimmten Eingeweihten. Rote Mönchskutten vor schrundigen Bergspitzen, reich verzierte Klosterstädte in den grünen Tälern und farbenprächtiges Kunsthandwerk prägen auf seinen Aufnahmen noch immer das Bild des abgelegenen Berglandes. Stromkabel, Motorroller oder Werbeplakate gibt es auf Ricards durchweg stimmungsvollen Fotos nicht. Sachkundig erklärt er dagegen in kurzen Essays das spirituelle Leben, das keineswegs nur meditativen Charakter hat. Da dürfen sich grell maskierte Clowns durchaus über einen senilen Mönch lustig machen, der gar nicht erhaben durchs Kloster humpelt. 

Mathieu Ricard, Bhutan. Buddhistische Kultur und spiritueller Alltag im Reich der Könige, deutsch von Annette Wiethüchter, Knesebeck Verlag, München 2009, 232 S. 39,95 €
Das Buch bei Amazon