Kategorie: Fundstücke

Auf glühenden Kohlen

Von: Martin Wein

Eigentlich sei Island „eine einzige Krise“, findet Alva Gehrmann. Trotzdem fährt die Berliner Journalistin jedes Jahr wieder hin. Mit Erdbeben, Vulkanausbrüchen oder Bankenpleiten säßen die Isländer fortwährend auf glühenden Kohlen, fortwährend gezwungen zu kreativer Improvisation – mit bewundernswerten Ergebnissen. Wie aus der Not eine Tugend wird, die das winzige Land mit der Einwohnerzahl von Bielefeld, aber einer unverhältnismäßig großen Literaturproduktion schon rein quantitativ als Gastland der diesjährigen Frankfurter Buchmesse qualifiziert, erklärt Gehrmann in ihrem isländischen Stimmungsbarometer Alles ganz isi. In neun vergnüglichen Lektionen erklärt sie mit vielen Episoden aus dem Alltag, warum häufige Berufswechsel, eine bedrohliche Natur und ständige Verwandtenbesuche – schließlich kennt fast jeder jeden – neue Energien und originelle Ideen freisetzen. Auf die Finanzkrise 2008 reagierten die Isländer etwa, indem sie im 10 Grad kalten Meer ihre Gemüter kühlten und dann den bekanntesten Komiker des Landes zum Oberbürgermeister ihrer Hauptstadt Reykjavik wählten. 

Alva Gehrmann, Alles ganz isi. Isländische Lebenskunst für Anfänger und Fortgeschrittene, dtv premium München 2011, 259 S. 14,90 €