Kategorie: Fundstücke

Istrische Verführung

Von: Martin Wein

Lässig lehnt die Bronzeplastik von Janko Polić Kamov am Geländer der Brücke über die Riječina an der Ostgrenze Istriens. Fast hätte man den Bronze-Mann übersehen, was schade wäre. Schließlich begründeten seine Dramen, Gedichte und Romane zu Beginn des 20. Jahrhunderts den literarischen Futurismus. Gar als Vorläufer von James Joyce wird er gehandelt. Auch an einem der elf Tische des winzigen Konoba Tramerka von Kristijan Ivančič in Volosko wäre man kaum gelandet – ein nicht minder großer Verlust. Das handliche Lesebuch Auf nach Istrien bewahrt seine Leser davor. Die Deutsch-Kroatin Lidija Klasic nimmt sie in sommerlich heiterem Plauderton mit auf eine Entdeckungsreise über die grüne Halbinsel zwischen Rijeka, Pula und Triest. Im Rahmen der Buchreihe 55 Reiseverführungen präsentiert sie damit ein bekanntes Reisegebiet mit anderen Augen und in sorgsam, persönlich ausgewählten Aspekten. In den nach Orten gegliederten Fließtext eingebettet sind 55 Tipps für Sehenswertes, Kurioses, Kunsthandwerk oder kulinarische Lichtblicke, die auch über mehrere Register und Karten erschlossen werden. So kombiniert die Buchreihe elegant literarische Reisebeschreibung mit praktischen Ideen für eigenes Erleben. 

Lidija Klasic, Auf nach Istrien. 55 Reiseverführungen, Folio Verlag Wien, Bozen 2011, 143 S. 15,95 €
Dieses Buch bei Amazon