Kategorie: Fundstücke

Luxemburg ist überall

Von: Martin Wein

Luxemburg – das ist doch da, wo deutsche Steuersünder früher ihre Millionen parkten. Vielleicht fällt bei der Nennung von Luxemburg noch der Europäische Gerichtshof ein. Ach ja – und RTL hatte in dem Zwergstaat seine Wurzeln. Wenig Weltgeltung für das Großherzogtum, sollte man meinen. Umso erstaunlicher, wo in aller Welt Autor Luc Marteling und Fotograf Steve Müller in ihren schwungvollen Reportagen auf Luxemburgs Spuren wandelten. Mitten in der Toskana fanden sie den Weiler Lucemburgo zwischen Pinien geduckt. Im Mittelalter soll ein tapferer Krieger Namenspate gewesen sein. Benannt war er nach Kaiser Heinrich VII., seines Zeichens Graf von Luxemburg. Es gibt das Café Luxemburg in Amsterdam, die Straßenkreuzung Luxemburg im US-Bundesstaat Iowa und das Hotel Luxemburgo in Rom. In Zürich probierten die Autorin in der Confiserie Sprüngli pastellfarbene Makronen, die dort Luxemburgerli heißen und dem fettigen Berliner einiges an Grandezza voraushaben. Sogar der Asteroid 2713 trägt den Namen großen Namen des kleinen Herzogtums in die Welt. Marteling beschreibt ihn freilich nur vom Hörensagen. 

Luc Marteling, Steve Müller, Luxemburg in der Welt, éditions guy binsfeld Luxemburg 2010, 358 S.  30,10 €
Das Buch bei Amazon