Kategorie: Nordamerika, Kanada

Kanada: "In Cod we trust"

Von: Martin Wein (Text + Fotos)

 

INFORMATIONEN:

Anreise: Die kürzeste Flugroute von Deutschland nach Westneufundland bietet Air Canada über London Heathrow und St. John’s nach Deer Lake. Flugzeit ca. 6 – 7 Stunden.

Vor Ort: Die dünn besiedelte Region lässt sich nur im Mietwagen sinnvoll erkunden. Die Straßen sind gut. Nur von Red Bay bis St. Mary‘s Harbour in Labrador ist Schotterstraße. Das Fährschiff „Apollo“ zwischen St. Barbe (Neufundland) und Blanc Sablon (Festland) verkehrt mehrmals täglich (Fahrzeit ca. 90 Minuten).

Unternehmen: L’Anse aux Meadows und das nachbestellte Wikingerdorf Norstead am Nordwestzipfel Neufundlands sind von Anfang Juni bis Anfang Oktober tägl. geöffnet von 9 – 17 Uhr. Die übrigen Sehenswürdigkeiten sind auf dem Labrador Coastel Drive gut erreichbar. Der Leuchtturm von L’Anse Amour kann täglich von 9 – 17 Uhr bestiegen werden. Red Bay verfügt über zwei Informationszentren (9 – 17 Uhr) und organisiert Rundgänge auf Saddle Island. Battle Harbour (www.battleharbour.com) bietet von Mitte Juni bis Mitte September sehr lohnenswerte Pauschal-Arrangements inkl. Schiffstransfer, Vollverpflegung, Unterkunft und Führung für ca. 225 CAN-Dollar p. P. im DZ. Abfahrt ist jeweils um 11 Uhr, die Rückkehr um 10 Uhr am Folgetag.

Essen: Empfehlenswert sind das Restaurant The Daily Catch bei L’Anse aux Meadows (112 Main Street, St Lunaire-Griquet) mit wunderbarer Aussicht und guter Seafood-Auswahl sowie The Whaler’s Restaurant in Red Bay gleich neben dem Besucherzentrum.

Infos: www.newfoundlandlabrador.com; www.labradorcoastaldrive.com