Kategorie: Europa, Spanien, Mallorca

Spanien: Mallorcas wahrer König

Von: Martin Wein (Text + Fotos)

Als Wissenschaftler sucht Ludwig Anerkennung in höchsten Kreisen. Seine 70 Werke gelten als wegweisend. Als Adliger geriert er sich nur selten. Viel lieber reitet er in weiten Leinenhosen und Sandalen auf dem Maultier über seine Insel. Das Ende des Vielvölkerstaats Habsburg spürt der ewig Rastlose dabei viel stärker als seine Verwandten in ihren Schlössern. Am 24. Juni 1914 reist er dann auch besorgt nach Triest. Er will Thronfolger Franz Ferdinand vor der Reise nach Sarajevo warnen – erfolglos. Vier Tage später wird Franz Ferdinand in Bosnien erschossen. Eine Ära endet, ein Weltkrieg beginnt. Ludwig wird aus seinem Paradies vertrieben. Zurück nach Schloss Brandeis beordert, stirbt der „dicke Luigi“ am 12. Oktober 1915 in Böhmen und findet in der Kapuzinergruft in Wien die letzte Ruhe. Das Andenken an diesen unsteten Mann aber bleibt am ehesten auf Mallorca erhalten, wo ihn in der Kartause von Valldemossa ein kleines Museum würdigt und wo auf den Miradores über der Steilküste und den Landsitzen Miramar und Son Marroig noch heute sein Geist zu spüren ist.