Kategorie: Europa

Schweden: Absteigen ist Ehrensache

Von: Martin Wein (Text + Fotos)

Schwedens erster nationaler Fahrrad-Fernweg führt in 372 km an der Westküste von Göteborg nach Helsingborg. Aber eigentlich möchte man ständig anhalten, denn die Gastgeber haben Gemütlichkeit zum Prinzip erkoren.

Das beste Porridge der Welt gibt es 2017 in Westschweden - im Steininge Vandrahem.

Als bräunliche Masse von fragwürdiger Konsistenz wird Porridge in deutschen Haushalten fast ausschließlich als Krankenspeisung unter dem wenig appetitanregenden Namen Haferschleim serviert. Viele verachten ihn gar als besonders infame breigewordene kulinarische Zumutung der insgesamt zweifelhaften britischen Küche. Doch nun schickt sich ein Schwede an, mit diesen Vorurteilen zu brechen: Voller Hingabe rührt Per Carlsson hinter dem Tresen im Steininge Vandrahem in seinem Breitöpfchen. „Für den Klassiker dürfen nur Salz, Wasser und Haferflocken rein“, verrät Per. Aber viel besser schmecke es doch als Porridge Brulée mit untergehobener Sahne, grobem Rohrzucker karamellisiert und mit frischen Beeren aus den Wäldern Westschwedens garniert. Per muss es wissen: Bei der 24. Porridge Making Worldchampionship im schottischen Carrbridge hat der Schwede im Herbst als erster Nicht-Brite gegen 22 Mitbewerber den goldenen Kochlöffel für sein Spezialgericht eingeheimst. Und das, obwohl er den Brei in seinem gemütlichen Hostel mit dem winzigen Leuchtturm vor der Tür ohne Whisky serviert, weil man in seiner Heimat Alkohol vor elf Uhr morgens nicht mal ins Essen rühren darf.

Als erste nationale Fahrrad-Fernroute erschließt der Kattegattleden auf einer Strecke von 372 km die schwedische Westküste zwischen Göteborg im Norden und Helsingborg am Öresund. Leider ist der Weg in diesem Fall nicht unbedingt das Ziel. Auf langen Abschnitten führt die Route an Straßen entlang und durch schier endlose Siedlungen nichtssagender Ferienhäuser hindurch. Dafür warten am Wegrand nicht nur mit dem Steininge Vandrahem so viele Möglichkeiten zur gemütlichen Rast, dass man schon etwas Ehrgeiz braucht, um sich dem häufigen Gegenwind zu stellen. Wer nicht mag, der kann ganz oder auf Teilstrecken auch den Öresund-Zug nehmen. Gerade wenn das Wetter einmal nicht mitspielt, verrät die Reise, warum schwedisches Design und Interieur zum weltweiten Synonym für Behaglichkeit geworden sind.

1

2

3

4

vor >