Kategorie: Spanien, Europa

Spanien: Beißender Spott und heißes Feuer

Von: Martin Wein (Text + Fotos)

Auch an anderen Stellen in der Stadt geht es deftig zu. Den zweiten Platz hat in diesem Jahr eine Nachbildung der Französischen Revolution eingeheimst – umgedeutet auf das heutige Europa. Unter anderem ringen darauf Angela Merkel und Marine Le Pen auf einem schwankenden Kahn über die Hoheit am Steuer Europas, während die englischen Ratten bereits von Bord springen. In Rathausnähe sind die Sorgen und Nöte der Valencianos Thema – die neue hippe Elite der Stadt mit ihren Sneakers und IS-Bärten, die Wasserknappheit auf den Feldern oder die nie gebaute Schnellzugverbindung in die Stadt. Auch die verletzte spanische Seele kommt zur Sprache, die jahrelang einen stilisierten schwarzen Stier zum Nationalsymbol erhob. Dabei warb der ursprünglich nur für eine Sherry-Marke. Genauso gut könne man sich hinter der Kuh von Milka versammeln, meint der Künstler Manuel al Garra spöttisch und hat dem Stier ein lila Fleckenmuster verpasst. Das Sieger-Ensemble steht dagegen in einem Neubauviertel in der Nähe des Fußballstadions. Unterschiedlichste Typen sind dort karikiert – und wie noch der dünnste Schlacks und der dickste Muskelprotz ein passendes weibliches oder aber männliches Gegenüber findet.